Kichererbsen – Kürbis Curry

Kichererbsen curry

Hallo zusammen,

das Originalrezept findet ihr auf einem meiner neuen Lieblings Blogs:

http://www.highfoodality.com/rezepte/currys/kuerbis-kichererbsen-curry-mit-tahini/

Ein toller Blog mit schönen Fotos und kreativen Rezepten, vor allen Dingen was für die Leser, die vor allen Dingen Qualität und Geschmack achten und nicht ganz so doll, wie ich auf ihre Gesundheit achten müssen Aber auch die werden fündig.

Ich habe das Rezept nur ein ganz klein wenig verändert und das Foto und der Text sind natürlich neu. Also immer noch keine Eigenkreation, aber es war so lecker, dass ich es hier trotzdem vorstellen möchte. Dann aber natürlich auch mit meinen kleinen Änderungen, denn sonst weiß ich ja nicht, wie das schmeckt, was ich Euch vorschlage ;)

  • Zutaten für zwei Portionen:
  • 250 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 kleiner Hokkaido
  • 1 Zwiebel (rot)
  • 2 EL Tahin
  • 2 EL rote Curry Paste
  • eine Prise Chilli und eine Prise Salz
  • 1 TL Ghee oder klassischen Butterschmalz
  • 150  – 200 ml Wasser
  • 200 g Naturjoghurt
  • etwas Brot, wenn gewünscht, als Beilage

Zubereitung:

  1. Kürbis entkernen und Zwiebel schälen, beides in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Ghee in einer Pfanne schmelzen lassen und zunächst die Zwiebel anbraten, dann den Kürbis und 100 ml Wasser zufügen und alles ca 5 – 10 Minuten garen lassen (gelegentlich umrühren).
  3. Kichererbsen, Currypaste, Tahin und weitere 50 ml Wasser zugeben und alles cremig rühren, sollte das ganze zu trocken sein, weiteres Wasser dazu geben. Alles zusammen noch weitere 5 Minuten garen und gut umrühren, so dass sich Tahin und Currypaste gut miteinander verbinden und gleichmäßig mit den anderen Zutaten vermischt sind.
  4. Dann mit Brot und Joghurt servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>