Risotto alla Milanese – ein Gast Beitrag von Yulia von eatcooksmile.com

Hallo zusammen,

wenn man gerne kocht und gerne surft – so wie ich – liegt es Nahe, dass man sich auch auf einer Reihe Koch – und Backblocks herumtreibt.  So kam es, dass derBlog: Kleiner Kuriositätenladen Ende des Jahres mit der Aktion “übern Tellerrand” meine positive Aufmerksamkeit auf sich zog. Leider war das Projekt ziemlich facebook nah. Da ich mit facebook lieber nicht Näher in Kontakt bin, die Idee aber toll ist, fand ich, es sollte auch hier Gastblogs geben. Das ganze hat keinen konkreten Titel, es sind eher spontane Beiträge befreundeter Blogger oder Freunde, mein Mann hat zum Beispiel schon angekündigt bei Zeiten sein Pizza und sein Baguette Rezept hier bei uns zu posten -beides bei uns sehr geliebt!

Nun aber zum Star des heutigen Abends: Yulia von http://www.eatcooksmile.com/

Ich mag ihren Blog besonders auf Grund des internationalen Einschlags. Es gibt viele italienische Originalrezepte und dazwischen zum Beispiel schwäbische Hausmannskost. Bei allem achtet sie darauf, dass das ganze nicht zu üppig wird. So dass man sicher sein kann, lecker gegessen zu haben, aber keinen Schreck auf der Waage zu bekommen ;)

Sie selbst schreibt über das vorgestellte Rezept:

Einer meiner Lieblings Risottos ist Risotto alla Milanese, ein cremiges Reisgericht, zubereitet mit Brühe, Butter, Parmesankäse, Wein und Safran.

Es ist so simpel, farbenfroh und schmeckt jedem von jung bis alt.

Dieses Rezept macht 2 sehr hungrige Personen satt. In Italien wird diese Menge für 4 Personen als erster Gang, gefolgt von einem Fleisch oder Fischgericht serviert.

Risotto Milanese

Zutaten:

  • 200 g Risotto Reis
  • 1l Fleischbrühe
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 30 g Butter (light)
  • 1 Glas Weißwein
  • 30 g geriebener Parmesankäse
  • 0,2 g Safran

Zubereitung

  1. Bereite die Brühe separat in einem kleinen Topf zu. In einem zweiten Topf, brate Zwiebel in 25g Butter (lasse einen kleinen Rest Butter für später übrig) und Olivenöl.
  2. Füge den trockenen Reis dazu und brate für ein paar Minuten unter ständigem Rühren.
  3. Gieße den Wein in den Topf und lasse den Wein für ein paar Minuten mitköcheln, damit der Alkohol verdunsten kann. Nun gieße zwei großzügige Kellen Brühe zu dem Reis. Sobald die Flüssigkeit vom Reis aufgesogen wurde, füge noch eine weitere Kelle zu. Fahre damit fort bis der Reis durch ist. Löse den Safran in der letzten Kelle Brühe auf. Rühre das Risotto gründlich um, bis eine schöne gelbe Farbe entstanden ist.
  4. Nun nehme den Topf vom Herd und füge unter Rühren die restliche Butter und Parmesankäse hinzu. Das Risotto sollte nun schön gelb und cremig sein.

Buon Appetito!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>